Avaya – Proteste gegen Stellenabbau

by

Am 17.12.2008 haben 500 Kolleginnen und Kollegen des Telekommunikationskonzerns Avaya in Bad Kissingen gegen angekündigte „Restrukturierungsmaßnahmen“ protestiert.

Nach Informationen der IG Metall sollen 600 von 3.600 Stellen in Deutschland gestrichen werden. Die Niederlassungen in Hamburg und Köln soll ganz dicht gemacht werden. In Frankfurt sollen 200 von 400 Entwickler/innen gehen. Offshoring nach Indien ist angesagt. Weltweit will Avaya 12% der 18.000 Beschäftigten loswerden.

In den vergangenen Monaten wurde schon mehrfach mit Warnstreiks gegen die Tarifflucht des Unternehmens protestiert. Weitere Informationen unter „IG Metaller bei Avaya“.

Avaya steht nicht allein:  HP will ein Drittel der EDS-Beschäftigten entlassen, allein in Rüsselsheim sollen 400 Leute gehen (FR-Online). Bei Alcatel-Lucent läuft das böse Spiel schon länger. Widerstand gibt es auch dort. Mit phantasievollen Aktionen gelingt es den Kolleginnen und Kollegen in Nürnberg immerhin, bei jedem Stellenabbau den Preis zu erhöhen (Netzwerk IT).

Auch in der IT-Branche müssen die Konzerne inzwischen mit Widerstand rechnen. Selbst in Indien halten die Softwareentwickler/innen nicht mehr still. Im November diesen Jahres haben Studentinnen und Studenten mit Sitzstreiks vor der Wipro-Niederlassung in Bangalore die Einhaltung der Stellenzusagen eingefordert(Times of India).

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: